Adventszeit 2017

 
 

Traditionell spielen SchülerInnen der Bornheimer Musikschule e. V. in der Vorweihnachtszeit bei vielen Gelegenheiten.

Diese bieten sich für Kinder, Erwachsene und Jugendliche auf Weihnachtsmärkten, bei Weihnachtsfeiern oder bei den zahlreichen Adventscafés in den umliegenden Seniorenheimen.

Hier finden Sie einige Bilder und Zeitungsartikel.

Klavier Pur 2017

Am Samstag, 25.11.2017 fand im Ratssaal der Stadt Bornheim unser Konzert Klavier Pur statt.

KlavierschülerInnen aus den Klassen von Frau Rostomyan, Frau Csonti, Herrn Köcsky, Herrn Eimer und Frau Jonas spielten am großen Flügel und gestalteten ein stimmungsvolles Programm.

Auch in der Presse wurde das Konzert sehr gelobt.

Hier finden Sie Impressionen aus dem Ratssaal, für dessen Nutzung wir uns herzlich bei der Stadt Bornheim bedanken.

Martinszüge 2017

Auch in diesem Jahr waren wir bei insgesamt 10 Martinszügen im Bornheimer Stadtgebiet dabei um die Kinder musikalisch zu unterstützen.

Am Freitag liefen in diesem Jahr gleich 5 Züge durch die Straßen, was eine organisatorische Herausforderung darstellt, die Frau Metzner und Frau Schirilla jedoch dank der vielen Mitstreiter bewältigen konnten. Es waren nicht nur Bläser und Trommler - die in diesem Jahr durch die bunt leuchtenden Sticks besonders gut zu sehen waren -  unterwegs. Auch einige Streicher, z. B. aus dem Musikschulorchester, sind mit Marschtrommeln mitgelaufen, Herr Ax, Frau Trove und Frau Körte haben bei einigen Zügen die Leitung übernommen und Eltern und Vorstandsmitglieder haben unsere schöne Musikschullaterne getragen. So erklangen bei allen Zügen die bekannten Martinslieder.

Ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten!

MSO goes Enfield - Orchesteraustausch 2017

Vom 20, - 24.10.2017 war unser Musikschulorchester "MSO" mit Frau Schirilla und Herrn Anders zum Orchesteraustausch im Norden von London zu Besuch beim "EYSO" in Enfield.

Neben vielen gemeinsamen Proben ging es zum "sightseeing" und "shopping" in die Londoner Innenstadt und in die Fußgängerzone von Enfield und auf den Sportplatz.

Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Konzert und eine große Party, bei der als Höhepunkt gemeinsam "Squaredance" getanzt werden.

So kamen unsere Musiker mit vielen neuen Eindrücken wieder nach hause.

Wir bedanken uns bei den Spendern, die durch ihre großzügige Unterstützung den Austausch in diesem Jahr ermöglicht haben.

Deutsch-Polnische Freundschaft!

 
 

Vom 7. - 10. September 2017 hatten wir Besuch aus der Bornheimer Partnerstadt Zawiercie in Polen.

Jugendliche und Erwachsene aus zwei Chören und einem Orchester aus Polen musizierten gemeinsam mit Jugendlichen und Erwachsenen aus Chor, Bigband und Orchester der Bornheimer Musikschule.

Bereits am Donnerstag hatten die MusikerInnen viel Spaß in den gemeinsamen Proben. Orchester und Chöre ergänzten und unterstützten sich gegenseitig und spielten und sangen auch Stücke gemeinsam, die eigentlich gar nicht gemeinsam geplant waren. So spielten z. B. die polnischen Orchestermusiker spontan beim Bornheimer "Cerf Volant" mit und das Bornheimer MSO stimmte beim "Ungarischen Tanz Nr. 5" des polnischen Orchesters ebenfalls spontan mit ein.

Am Freitag fuhren unsere Gäste mit ihren Bussen - der Parkplatz der Musikschule wurde kurzerhand zum "Busparkplatz" umfunktioniert - nach Köln, wo sie die Deutsche Brauhauskultur kennen lernten und den Dom und die Innenstadt erkunden konnten. Der Chor gab dort ein Spontankonzert in der Kirche, in der sie bereits vor einigen Jahren bei ihrem ersten Besuch in Deutschland einen Auftritt hatten.

Danach ging es in Bornheim mit den nächsten Proben weiter, bevor der Abend in den Gastfamilien ausklang.

Am Samstag stand - neben weiteren Proben - eine Stadtrundfahrt durch Bornheim auf dem Programm. Die Gäste konnten unter anderem in den Höhenorten den schönen Ausblick über Köln und Bonn genießen und auch eine Fotopause am Rheinufer war eingeplant. Bürgermeister Wolfgang Henseler ließ es sich nicht nehmen, die Gäste persönlich als Reiseleiter zu begleiten und gab viele interessante Einblicke und Informationen rund um unsere Stadt.

Um 16.00 Uhr fand dann das erste von zwei Konzerten in der katholischen Kirche in Roisdorf statt. Unter dem Motto "Konzert für Herz und Seele"  -  Deutsch-Polnische Zwischentöne, wurde gemeinsam ein stimmungsvolles Programm geboten, das viel Beifall fand.

Am Abend trafen wir uns dann nochmals zum großen Begegnungsfest. Nachdem sich alle am Buffet gestärkt hatten, gab es Zeit für viele Gespräche und die Stimmung erreichte zu später Stunde ihren Höhepunkt als der polnische Jugendchor ganz spontan mit Gitarrenbegleitung einige Lieder sang, bei denen wieder viele der deutschen Gäste einfach mit einstimmten.

Am Sonntag Morgen konnte jeder/jede frei entscheiden. Es gab die Möglichkeit bei einem Fußballturnier zuzuschauen, wo auch eine polnische Mannschaft aus Zawiercie mitspielte, eine Gruppe fuhr nach Bonn zu einer kurzen Stadtführung und andere verbrachten die Zeit mit ihren Gastfamilien oder nutzten diese einfach mal zum ausruhen.

Am Nachmittag wurde dann weiter geprobt und alles für das zweite Konzert vorbereitet. Unter dem Motto "Tutti Frutti" - Das Gute-Laune-Konzert, hatten alle Beteiligten lustige und beschwingte Beiträge vorbereitet. Die polnischen Gäste hatten einige hervorragende Solisten/Solistinnen, die von den Chören und Orchestern begleitet wurden. Auch hier spielten beide Orchester alle Beiträge gemeinsam. Neben den Chören und Orchestern aus Bornheim und Zawiercie waren bei diesem Konzert auch die Big Band der Bornheimer Musikschule und das Gesangstrio "Sing-A-Holics" mit dabei und bereicherten das Konzert.

Nach einem Imbiss im Rathausfoyer hieß es dann leider Abschied nehmen. Bei nicht wenigen TeilnehmerInnen auf beiden Seiten flossen ein paar Tränen, es wurden viele Taschentücher geschwenkt und noch einmal gemeinsam gesungen, bevor die Busse sich endgültig in Bewegung setzen konnten und gewunken wurde, bis sie außer Sichtweite waren.

Finanzielle Unterstützung für dieses Großprojekt, das der Partnerschaftsverein Bornheim in Zusammenarbeit mit der Musikschule organisiert hatte, kommt vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, der Städte- und Gemeindestiftung der KSK Köln im Rhein-Sieg-Kreis, der KSK Köln Zweigstelle Bornheim und der Volksbank Bonn-Rhein-Sieg. Dafür, und auch für die großzügigen Spenden der Konzertbesucher, ein herzliches Dankeschön!

Die Bornheimer Teilnehmer und die polnischen Gäste hatten viel Spaß miteinander - viele wünschen sich, dass es nicht bei diesem einen Projekt bleiben soll. Es sind schon jetzt viele Freundschaften entstanden und alle waren sich einig, das sie sich gerne wiedersehen möchten.

Vorspiel Popularmusik der Klassen von Frau Körte, Frau Graca und Herrn Röhler

 
 

Drei Tage lang wurde vom 07. - 09. Juli 2017 in der Aula der Grundschule Waldorf geprobt und jede Menge Musik gemacht.

SchülerInnen und Bands der Klassen Körte, Graca und Röhler waren am Schlagzeug, an Gitarre und E-Gitarre, am E-Bass und Keyboards und mit Gesang am Start.

Es probten nicht nur bereits bestehende Bands, sondern es wurden Projektbands gebildet, SchülerInnen spielten im Duett und in diversen anderen "Formationen" und auch die LehrerInnen waren mit am Start und unterstützten ihre SchülerInnen tatkräftig.

Die Ergebnisse konnte man an allen drei Abenden im Vorspiel hören. Beeindruckend, was am Ende mit mehr oder weniger Proben herauskam!

Einige Bilder vom letzten der drei Vorspieltermine sehen Sie bereits hier - weitere werden folgen!

Am Ende ging ein großes Dankeschön an die Grundschule Waldorf, deren frisch renovierte Aula genutzt werden durfte und an alle SchülerInnen und Eltern, die den logistischen Aufwand nicht gescheut haben und so zum Gelingen beigetragen haben.

 

 

"Geburtstagskonzert für eine Prinzessin" - Alte Musik für Junge Leute

Am Sonntag, 02.07.2017 fand im Ratssaal der Stadt Bornheim ein besonderes Konzert statt.

Es musizierten und tanzten Kinder aus der Klavier- und Blockflötenklasse von Katja Beisch und zahlreiche Gäste.

Musikalischer Frühschoppen

Am Samstag, 01.07.2017 war unser Musikalischer Frühschoppen auf dem Parkplatz der Bornheimer Musikschule e. V. geplant. Leider machte uns ausgerechnet an diesem Wochenende das Wetter einen Strich durch die Rechnung. 

Aber wie das eben so ist in der Musikschule - wir sind ja flexibel - wurde schnell umdisponiert.

Ein großes Buffet mit allerlei Leckereien, Kaffee und Kölsch erfreute die zahlreichen Besucher und Mitwirkenden gleich am Eingang der Geschäftsstelle. Beim Auspacken und Einsingen/Einspielen musste etwas improvisiert (und viel gelüftet) werden, aber das tat der super Stimmung im Spiegelsaal keinen Abbruch.

Dort hatte unser fleißiger Vorstand mit vielen helfenden Händen Tische und Bänke aufgebaut. Und so konnten unsere Zuhöhrer Platz nehmen und die Musik genießen.

Zuerst spielte das Musikschulorchester unter der Leitung von Mary Schirilla, gefolgt von unserer Big Band, die ihren ersten Auftritt unter neuer Leitung von Volker Ax mit Bravour absolvierte. Es folgte der Pop Jazz Chor "Zwischentöne" unter der Leitung von Frank Lichtenthal, der nach dem Auftritt anstelle einer Zugabe die Zuhörer beim offenen Singen zum Mitmachen einlud und den Abschluss bildete das Mittelstufen-Streicherensemble "Streichhölzer", die ihr Repertoire gleich zwei Mal spielen mussten, weil es so gut gefallen hatte und noch niemand nach hause gehen wollte.

Trotz schlechtem Wetter eine rundum gelungene Veranstaltung, die wir gerne wiederholen werden.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, beim Vorstand und den zahlreichen helfenden Händen - besonders bei unseren Praktikantinnen Judith und Annika, die nicht nur am Samstag, sondern auch schon in der Woche vor der Veranstaltung viel geholfen haben. Ein Dankeschön geht auch an unsere Nachbarn für ihr Verständnis, dass es bei dieser Veranstaltung "etwas" lauter als üblich war.

Kinderfest 2017

 

Am Sonntag, 11. Juni 2017, startete um 11.00 Uhr das diesjährige Kinderfest der Bornheimer Musikschule e. V. in der Aula der Europaschule Bornheim.

Unser gerade erst neu gewählter Vorstand war zum ersten Mal im Einsatz und versorgte Eltern, Zuschauer und Kinder mit Kaffee, kalten Getränken, Kuchen, belegten Brötchen und Waffeln.

Die HauptakteurInnen waren jedoch die Kinder!

Den Anfang machten die Kinder aus der musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Ingrid Hoheisel. Es folgten Ballettkinder unter der Leitung von Annika Müller, das Ensemble "Frisch gestrichen" unter der Leitung von Elisabeth Müller, weitere Ballettgruppen unter der Leitung von Marina Tchijova und Flora Sharipova - hier besonders zu erwähnen die tollen Tänze der "Großen Ballerinas", die hier den jüngeren zeigten, was man mit jahrelangem Training erreichen kann - und den Abschluss bildete das Ensemble "wirbelwinds" unter der Leitung von Ruth Meztner.

Zum Abschluss wurde das beliebte Quizspiel "1, 2 oder 3" gespielt, bei dem Fragen rund um Musik, Instrumente und Ballett gestellt wurden und alle Kinder Maoam und  Gummibärchen gewinnen konnten.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und HelferInnen, der Europaschule Bornheim, deren Aula wir einmal mehr nutzen durften und dem Hausmeister, der uns in gewohnt netter Weise auf- und abgeschlossen hat.

Benefizkonzert 2017

 

Der Rotary Club Bornheim veranstaltete gemeinsam mit dem Kulturforum Bornheim am 1. April 2017 ein Benefizkonzert zugunsten der "Rheinflanke" für ein Medienprojekt.

Es spielten SchülerInnen der Bornheimer Musikschule e. V. und der St. Michael Chor unter der Leitung von Reiner Jüssen.

"Rock Café"

Am Samstag, 25. März 2017 präsentierten sich die Bands der Bornheimer Musikschule in der Aula der Grundschule Bornheim.

Presseberichte finden Sie hier.

Geburtstagskonzert 2017

Am Sonntag, 05.02.2017 feierte die Bornheimer Musikschule e. V. ihren 24. Geburtstag im Ratssaal der Stadt Bornheim. Es war ein tolles Konzert mit vielen Highlights, wie auch bereits in der Presse berichtet wurde.

Link zum Artikel im Schaufenster

Generalanzeiger 07.02.2017

"Alle Jahre wieder" Ensemblekonzert im Advent

 

Traditionell am 3. Adventssonntag fand am Sonntag, 11. Dezember 2016 unser Adventskonzert statt.

Ensembles, Kammermusikgruppen und Instrumentalklassen spielten und sangen ein besinnliches Programm.

Als großes Finale spielte das Musikschulorchester unter der Leitung von Mary Schirilla und sang ein Schüler-Lehrer Chor, unterstützt von einigen Gästen das Halleluja aus dem "Messias" von Georg Friedrich Händel.

Danke schön an alle Mitwirkenden und an die katholische Kirche in Waldorf, deren schöne Kirche wir einmal mehr nutzen durften.

"Tafelmusik" in der Kirche St. Michael in Waldorf

 
 

Am Samstag, 03. Dezember 2016 fand in der katholischen Kirche St. Michael in Waldorf ein Konzert der Klasse von Hannelore Naberfeld statt.

Es spielten Querflöten, Blockflöten und Saxophone, Solo, im Duett oder mit Begleitung durch die Gäste Peter Abraham (Violine), Lea Bungartz (Violoncello) und Eberhard Naberfeld (Klavier/Cembalo).

Unter dem Titel "Tafelmusik" hatte Frau Naberfeld mit ihren SchülerInnen ein buntes Programm zusammengestellt.

Dagmar Deiters begleitete das Programm mit interessanten Informationen und Anekdoten rund um Musikrichtung und Komponisten und zum Dessert wurden kleine Leckereien gereicht.

Die bei Musikschulveranstaltungen obligatorischen Geigenkästen am Ausgang wurden durch Querflötenkoffer ersetzt und gut gefüllt. Wir bedanken uns bei allen SpenderInnen und bei der Gemeinde St. Michael in Waldorf, deren Kirche wir gerne nutzen durften.

"Hojohee, Piratenbraut is flöck op See"

 

Ein Theaterstück mit Musik

in Kooperation zwischen Bornheimer Musikschule und Seniorenzentrum St. Elisabeth, Bornheim Merten

"Hojohee, Piratenbraut is flöck op See" hieß es wieder am Sonntag, den 6.11.2016, um 16 Uhr im Seniorenzentrum St. Elisabeth in Bornheim Merten.

Das Theaterstück mit Musik wurde in Kooperation mit der Bornheimer Musikschule einstudiert: Es schauspielern Senioren, Musikschüler und Eltern, die Musik spielt das Bläserensemble wirbelwinds unter der Leitung von Ruth Metzner, es tanzen Ballettkinder der Musikschule aus der Klasse Annika Müller, und Regie führt Katharina Wingen aus deren Feder auch das Theaterstück stammt.

Der Papagei Schlabberschnüss wohnt bei einer alten Dame (gespielt von Anna Asmus, 7 Jahre alt) und trauert alten Zeiten mit Lola, der Piratenbraut, nach. Die ist mit ihrem ersten Offizier (gespielt von Frau Hörter, einer Bewohnerin des Seniorenzentrums) auf See unterwegs, um Schlabberschnüss wiederzufinden. Nach reichlich Abenteuern auf der Musikinsel, Katzeninsel und auf See gibt es ein großes Wiedersehen.

Finanziell unterstützt wird diese Kooperation von der Sparda-Bank.

Sommerfest 2016

 
 

Das Sommerfest der Bornheimer Musikschule e. V. am 18.06.2016 war ein voller Erfolg!

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, Helferinnen und Helfern und bei der Europaschule Bornheim für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Presseberichte finden Sie hier:

Rundschau 21.06.16

Generalanzeiger 20.06.16

 

 

Porta Spendenaktion am 7. Mai 2016

Am Samstag, 07. Mai 2016, feierte Herr Gärtner, Gründer der PORTA Möbelhäuser, seinen Geburtstag. Aus diesem Anlass spenden alljährlich alle Einrichtungshäuser 10 % ihres Tagesumsatzes an eine gemeinnützige Einrichtung.

Das PORTA Einrichtungshaus in Bornheim hatte in diesem Jahr erfreulicherweise die Bornheimer Musikschule e. V. als Spendenempfänger ausgesucht.

So richtete der Vorstand an diesem Tag einen Infostand im Möbelhaus ein, um über unsere Arbeit und unser Angebot zu informieren. Unterstützt wurden sie dabei von verschiedenen Instrumentalklassen, die auf einer kleinen Bühne musizierten und die Kunden beim Einkaufen unterhielten.

Am Freitag, 13. Mai 2016, war dann die Freude riesengroß, als Frau Schirilla, Frau Ruzanski und Frau Stelter einen Scheck über 26.598,18 € überreicht bekamen!

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und vor allem beim PORTA Möbelhaus für diese großartige Spende, mit der wir in den nächsten Jahren viele SchülerInnen unterstützen können.

MSO in San Sebastian/Spanien Emusik 2016

Vom 05. bis 08. Mai 2016 war unser MSO mit Frau Schirilla und Frau Metzner beim Europäischen Musikfestival 2016 in San Sebastian in Spanien.

Über 135 Ensembles aus ganz Europa nahmen teil und trafen sich zum gemeinsamen Austausch.

Nach der Eröffnungsfeier, bei der mehr als 8500 MusikerInnen aus ganz Europa im Stadion in San Sebastian gemeinsam musizierten, standen zwei Konzerte in Mutriku und Elgoibar auf dem Plan, bei denen neben unserem MSO noch fünf weitere Orchester spielten, unter anderem aus der Schweiz und aus Spanien.

Am Ende der Konzerte wurde gemeinsam das baskische Willkommenslied "Musikatu bizitza" gespielt, welches die heimliche Hymne des Festivals wurde.

Videos von diesem gemeinsamen Stück finden Sie unter folgenden Links:

Mutriku

Elgoibar

Musik- und Bandfreizeit 2015 in Lindlar

Zum ersten Mal fuhren am Wochenende vom 04. - 06.September 2015 ca. 90 Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam zur Musik- und Bandfreizeit in die Jugendherberge nach Lindlar.

Geprobt und musiziert wurde dort in der etwas oberhalb der Jugendherberge gelegenen Grundschule, in der uns viele Räume zur Verfügung standen.

Natürlich kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Zwischen den vielen Proben war Zeit, sich gegenseitig kennen zu lernen und beim "Bunten Abend" am Samstag wurden dann auch die Instrumente getauscht.

Die Aufgabe war, ein Stück - zweistimmig - zu spielen. Kein Problem? Doch - wenn jede/r auf einem Instrument spielen soll, auf dem er/sie noch nie vorher gespielt hat! Da wurde die Cellistin zur Fagottistin und der Fagottist versuchte sich am Cello. Und natürlich wurde die Aufgabe mit viel Spaß und Bravour gelöst!!!

Am Sonntag wurden dann alle von den Eltern abgeholt und präsentierten vor der Abfahrt die geprobten Lieder und Stücke in einem Konzert mit einer gelungenen Mischung aus Pop, Rock und Klassik.

Die "Ergebnisse" der Musikschulfreizeit werden wir am kommenden Wochenende im Rahmen unseres Pop-Rock-Pop-Klassik-Café's noch einmal präsentieren und laden dazu herzlich ein.