Spenden

Die Musikschule ist als gemeinnütziger Verein auf Unterstützung angewiesen.

Die Förderung der Musikschularbeit beginnt schon damit, dass Schülereltern immer wieder bereit sind, sich in den Vorstand der Musikschule wählen zu lassen, und der Musikschulleitung mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ebenso gibt es viele Schülereltern und Schüler, die sich bei der Durchführung von Veranstaltungen mit praktischen Dingen wie dem Kuchenbuffet, der Betreuung von Kindern während der Aufführungen, bei Bastelaktionen oder beim Renovieren einsetzen.

Da der jährliche Zuschuss der Stadt Bornheim an die Musikschule nicht ausreicht, ist die Musikschule ebenfalls auf finanzielle Spenden angewiesen:

So wird beispielsweise die Sozialermäßigung, die die Musikschule finanzschwachen Familien nach Vorlage eines Arge-Nachweis gewährt, nicht von der Stadt ausgeglichen, sondern durch Spenden von Privatpersonen oder verschiedenen Institutionen getragen. Das betrifft ebenfalls die Familienermäßigung für kinderreiche Familien. Diese zweckgebundenen Spenden werden in unserer Buchhaltung extra ausgewiesen.

Gegen eine Spende für unsere Musikschule übernehmen wir gern musikalische Umrahmungen von Feiern, Festen oder Jubiläen, gehen mit einer Blaskapelle in Umzügen mit und bringen jemanden ein musikalisches Ständchen.

Für alle Spenden, die uns erfreulicherweise zugehen, können wie als gemeinnütziger Verein selbstverständlich Spendenbescheinigungen ausstellen.

Sollten auch Sie unsere Musikschule in irgendeiner einer Form unterstützen wollen, freuen wir uns sehr – Sprechen Sie uns jederzeit gerne an!

Bornheimer Musikschule e.V.
KN:050 311 752
BLZ:370 502 99
IBAN:DE83 3705 0299 0050 3117 52
BIC:COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

Ein herzliches Dankeschön!

Mai 2018:

Im Wonnemonat Mai gab es Geschenke für die Musikschule. Wir freuen uns über zwei gut erhaltene Akkordeons von Familie Wirtz und von Frau Gisela Mertes. Beide verfügen über 72 Bässe, sind von der Firma Hohner und werden für Jugendliche und Erwachsene gute Dienste als Leihinstrumente leisten.

Von Irmtraud Christl bekamen wir ein E-Piano und einen Verstärker geschenkt, beide alt aber gut erhalten und funtktionstüchig, die wir gut im Unterricht einsetzen können.

Sehr gefreut haben wir uns über ein sehr schönes Violoncello von Familie Röth. Herr Röth hat nicht nur das Instrument gespenden, sondern sich auch noch an den Instandhaltungskosten beteiligt. Das Cello wird nach der Überarbeitung beim Geigenbauer direkt als Leihinstrument ausgegeben, da wir zur Zeit gerade für die großen Celli bereits eine Warteliste haben.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen SpenderInnen!

Januar 2018:

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Familie Iding, die uns eine gut erhaltene Klavierbank gespendet hat!

Dezember 2017:

Herr Manuel Kirmayr wollte vor Weihnachten etwas Gutes tun und schenkte uns eine akkustische und eine elektrische Geige. Beide Instrumente gefallen uns gut und werden sicher schon bald zum Einsatz kommen. Über die elektrische Geige freuen sich unsere Bandkollegen und auch für die akkustische Geige wird sich bestimmt ein Abnehmer finden. Von Herrn Stephan Klein erhielten wir eine E-Gitarre mit Verstärker und Ersatzsaiten. Ein herzliches Dankeschön für die verfrühten Weihnachtsgeschenke!

Oktober 2017:

Die Musikschule hat ein neues Klavier! Es wurde uns von Graf von Strachwitz gespendet, der uns bereits vor einigen Jahren ein tolles Violoncello überlassen hatte. Das Instrument ist sehr gut erhalten und wird sicher noch vielen Generationen von KlavierschülerInnen große Freude bereiten. Ein ganz herzliches Dankeschön!

 März 2017:

Frau Eifinger spendete uns aus dem Nachlass Ihres Ehemannes Bücher und Klaviernoten. Die wunderschön eingebundenen Notenwerke können von den Klavierkollegen sicher schnell genutzt werden und in den Büchern können aktuelle und zukünftige Musikstudenten wichtige Informationen nachlesen. Ein herzliches Dankeschön!

Februar 2017:

Für eine freudige Überraschung sorgte Johannes Weber, Gitarrenschüler und  als E-Gitarrist Mitglied der "Drachenband", die gerade beim Geburstagskonzert ihren ersten Auftritt mit Bravour gemeistert hat. Er spielt jetzt auf einer ganzen Gitarre und hat uns seine "alten" Instrumente (1/2 und 3/4 Größe) geschenkt. Beide sind gut gepflegt und werden sicher noch von einigen Schülergenerationen als Leihinstrument genutzt werden können. Vielen Dank Johannes!